Zwei ältere Damen liegen sich im Arm
Zwei ältere Damen liegen sich im Arm

Kuren für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenzerkrankung

Die Pflege eines geliebten Menschen ist ein harter Job. Ganz egal, worin das Pflegebedürfnis Ihres bzw. Ihrer Angehörigen besteht, eine Pflegetätigkeit ist in vielerlei Hinsicht fordernd und bestimmt das alltägliche Leben aller Beteiligten. Die Demenz gehört zu den Krankheiten, bei denen eine intensive Betreuung ab einem gewissen Zeitpunkt nahezu unverzichtbar wird. Die hohe Verantwortung und ständige Verfügbarkeit der betreuenden Personen äußern sich häufig in Stress und körperlicher sowie mentaler Überlastung. Um dem entgegenzuwirken, gibt es die Möglichkeit der Kur für pflegende Angehörige. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über das Kurangebot für Betreuungspersonen von Menschen mit Demenzerkrankung.

 

Pflege leisten bei Demenz

Mit anzusehen, wie ein geliebter Mensch an Selbstständigkeit verliert und immer mehr auf externe Hilfe angewiesen ist, stellt bereits eine enorme Belastung für Angehörige dar. Selbst diese externe Hilfe zu gewährleisten, bringt zahlreiche weitere Herausforderungen mit sich. Oft fällt der Umgang mit den demenzbedingten Veränderungen sehr schwer, gerade wenn sich die Persönlichkeit eines vertrauten Menschen wandelt und man sich noch nicht mit der Krankheit und ihren Begleiterscheinungen auskennt. Nur wenn Sie selbst gesund und ausgeglichen sind, können Sie Ihrem bzw. Ihrer Angehörigen die Pflege gewährleisten, die er oder sie braucht und verdient. Genau dafür gibt es Kuren für pflegende Angehörige. Seit 2012 ist der Anspruch auf Vorsorge- und Rehamaßnahmen für pflegende Angehörige mit ärztlich bestätigten Belastungserscheinungen als stationäre Kur gesetzlich festgeschrieben. Das Ziel besteht darin, die Gesundheit und Pflegefähigkeit der betreffenden Person zu erhalten und zu stärken.

Eine Hand von einem alten Mann ruht auf Bildern von früher

Zeit für eine Auszeit – Ihre Kurberatung

Wir unterstützen Sie mit über 100 Berater*innen in ganz NRW: Unsere geschulten Kurberater*innen sind Ihre erste Anlaufstelle auf dem Weg in Ihre Kur für pflegende Angehörige. Wir beraten Sie wohnortnah, unverbindlich und kostenlos und unterstützen Sie auch beim Ausfüllen der Unterlagen.

Zudem finden wir gemeinsam mit Ihnen eine Versorgungsmöglichkeit für Ihren pflegebedürftigen Angehörigen, die auf Ihre Bedürfnisse und die Ihres demenzielle erkrankten Angehörigen abgestimmt ist.

Versorgung von Menschen mit Demenzerkrankung

Eine Voraussetzung für Ihre Kurmaßnahme ist, dass Sie Ihren an Demenz erkrankten Angehörigen für den Zeitraum Ihrer Auszeit in guten Händen wissen. Es sind verschiedene Möglichkeiten mit und ohne Begleitung Ihres Pflegebedürftigen denkbar. In einem Beratungsgespräch erläutert Ihnen Ihre Kurberaterin die verschiedenen Optionen, bespricht mit Ihnen die Finanzierung und findet gemeinsam mit Ihnen eine passende Lösung. Spezialisierte Kliniken wie das Landhaus Fernblick in Winterberg bieten beispielsweise ein Angebot für pflegende Angehörige und eine zeitgleiche Versorgung von Menschen mit Demenz unter einem Dach.

Ihre Fragen – Nutzen Sie den Expert*innen-Chat
Am Donnerstag, 30. September 2021 beantworten wir von 16.30 bis 18.00 Uhr im Expert*innen-Chat all‘ Ihre Fragen rund um eine Kur für pflegende Angehörige von Demenzerkrankten. Friederike Otto, Hebamme und Diplom Pädagogin, ist im Chat als Ansprechpartnerin für Sie da.
Hier gibt es die Infos zum Extert*innen-Chat.

 

 

Eine Frau und eine alte Dame sitzen draußen auf einer Bank

Infomaterial

Kuren in Corona Zeiten

Kuren in Corona-Zeiten?

Wir sind vorbereitet!

  • Die Kurkliniken haben geöffnet.
  • Umfangreiche Hygienekonzepte ermöglichen
    eine erholsame Kur für Sie und eine gesicherte
    Versorgung Ihres Angehörigen.
  • Die Kurberatung ist auch rein telefonisch
    und durch postalische Zusendung aller
    Unterlagen möglich.
  • In allen Beratungsstellen werden die üblichen
    Hygienestandards konsequent umgesetzt.

Gemeinsam für ein soziales Nordrhein-Westfalen